SCHLOSS KÖNIGSWART

Ein Schloss voller Schätze

Im Westböhmen unweit von Marienbad am Rande des Naturschutzgebietes Kaiserwald befindet sich ein Kurstädtchen Bad Königswart. Seine Geschichte ist fest mit dem bedeutenden Adelsgeschlecht Metternichs verbunden, dessen bedeutenster Vertreter Fürst Klemens Wenzel Lothar von Metternich war. Etwa 2 Kilometer unterhalb des Städtchens befindet sich sein herrlicher Sommersitz –  Schloss Königswart. Dieses einzigartige Denkmal erstreckt sich innitten  eines  von den größten englischen Parks  in der Tschechischen Republik und ist voll von verschiedenen historischen Schätzen.

In Rahmen der Besichtigung der Schlossinnenräume können die Besucher einen riesigen Billardtisch vom russischen Zaren Nikolaus sehen, die Altartafelbilder vom Hofmaler des Kaisers Maxmillian II. Bernard Strigel, den Speisesaal mit der Ahnengalerie und wunderschöne  Statuen von Antonio Canova, der zu den bedeutendsten Bildhauern des 19. Jahrhunderts gehörte.

Auf dem zweiten Rundgang durch das Schlossmuseum mit dem berühmten Kabinett der Kuriositäten können Sie eine der wertvollsten Adelsbibliotheken bei uns sehen. Die Besichtigung umfasst auch einen untrennbaren Bestandteil des Museum – das sog. Kabinett der Kuriositäten, in dem mehr als 2000 verschidene private Gegenstände von verschidenen berühmten Persönlichkeiten ausgestellt  werden.

Während  des geführten Rundgangs durch den Park  Unter den Baumkronen erwarten sie nicht nur viele romantisme Bauten, sondern auch botanische Merkwürdigkeiten. 

Für die jünsten Besucher werden spezielle Kinderführungen vorbereitet.  Spielerisch und unterhaltsam erkennen  die Kinder den Unterschied zwischen einem Schloss und einer Burg oder lernen das Schlossgespenst  kennen.